16. März 2021

Erinnerungen… War es Nils?

Kinder, die noch sein dürfen, wie sie sind – und uns damit erheitern …

Es war … in Tschierv im Münstertal. Ein reiches Salatbuffet lud ein, die Teller zu garnieren. Ein Knirps fiel auf mit einer Fülle Rüeblisalat und sonst nichts, begeistert und voller Eifer, dies auch morgen wieder. Wir fanden das so lustig; er liebte diesen Schmatz so sehr, dass er alle andern Sorten übersah, unbekümmert darüber, was andere dazu dachten. Wie eben Kinder noch können.

Es war … am Ende einer weiteren Wanderwoche, da er dabei sein durfte, diesmal mit Oma. Er wusste, dass sie nächstes Mal eines der Geschwister teilhaben lassen werde. Wohl verstand er diese Rücksicht, liess aber vernehmlich verlauten, “alle Frauen fänden es schade, dass er nächstes Mal nicht mitkommen könne”. Diesen diplomatischen Versuch, Grossmutter vielleicht doch noch zu erweichen, fanden wir einfach gelungen!

Es war … an einem Albanifest beim Grillieren. Der Kleine half tüchtig mit beim Zudienen, bis er deutlich vermerkte, “er habe Hunger, aber leider keinen Essensbon mehr”. Dieser Wink tat seine Wirkung, denn so zu arbeiten und dabei hungern zu müssen, das geht nun wirklich nicht. Da erwies sich (wie zufällig) eine Wurst als leicht lädiert und konnte so nicht verkauft werden …

Ich glaube, es war jedes Mal Nils; ein gefreuter Junge, der sich zu wehren weiss!

14.3.2021 / Werner Nüssli

Nach oben