16. März 2021

Erinnerungen… Tössbergland

Letztmals aufgeführt im Häuserverzeichnis fand ich das “Felseneck” auf Strahlegg in der Ausgabe des “Naturfreund” 3/2019, was ich bedaure, verbindet mich diese Herberge doch mit Erinnerungen bis weit zurück.

Zu dritt wanderten wir bei Dunkelheit die steile Strasse hinauf in Erwartung eines angenehmen Nachtlagers im vertrauten NF-Haus am Schnebelhorn. Leider verspäteten wir uns reichlich, so dass wir uns nicht mehr getrauten, bei der benachrichtigten Familie den Hausschlüssel abzuholen.

So versuchten wir uns als “Einbrecher” und stiegen durchs aufgestossene Küchenfenster. Jedoch waren alle Schlafräume abgeschlossen; wenigstens lagerten einige Reservematratzen in einer Nische und verhalfen uns zu einer dürftigen Schlafstätte.

Tags darauf erlebten wir die leidlich strenge, aber überwältigend schöne Tour über Tierhag, Schindelberg Richtung Chrüzegg. Ein paar Schritte noch, und mich selbst zu belohnen freute ich mich riesig auf ein kühles Bier. Doch grausam kann das Schicksal sein: gestern Sonntag ging der letzte Schluck eine Gurgel runter – als Trost blieb dann ein saurer Most.

Anderntags beichtete ich die schandbare Tat des nächtlichen Einbruchs per Telefon und regelte die Zeche für die besondere Beherbergung.

14.3.2021 / Werner Nüssli

Nach oben