9. Dezember 2021
2021

BirdLife Klingnauer-Stausee

Unterhaltsarbeiten am Aare-Uferweg zwingen uns, ein Stück der Hauptstrasse entlang bis zum Kraftwerk des Stausees Klingnau zu marschieren. Bereits hier entdecken wir mit und ohne Feldstecher viele Wasservögel. Entlang des Stausees beobachten wir unzählige Entenarten, Kormorane und Gänse. Pfeilschnell fliegt ein Eisvogel dem Bach entlang und taucht ab. Frau Petra Zajec, Leiterin des Naturschutz-Zentrums empfängt uns zusammen mit der Praktikantin und Rangerin Geraldine Kurmann. Zertifikats- und Maskenpflicht sind erforderlich. Anschaulich wird uns die Veränderung der Landschaft erklärt mit Industrialisierung, Flusskorrekturen, Überbauungen, Landwirtschaft usw. Folge davon ist auch Veränderung der Tierwelt. Im Freien sind wir anhand von vielen Bildern gefordert. Die Wahl, welche Fotografie eine Auenlandschaft zeigt ist nicht ganz einfach. Diese einstündige Führung hat uns viel Interessantes und Wissenswertes vermittelt und hat unseren Appetit angeregt. Abgerundet mit Kaffee und Rosmaries Dessert wird uns ein 15minütiger Film präsentiert. Entlang der Aare wandern wir via Kleindöttingen nach Böttstein-Birch. Der Bus bringt uns nach Brugg mit gutem Anschluss nach Winterthur. Herzlichen Dank an Jürg Schumacher für die Organisation des erlebnisreichen Tages. Das Töpfchen aufs „i“ hat uns Petrus mit blauem Himmel uns Sonnenschein beschert.

08.12.2021/Ruth Tschudi

Nach oben