background

Berichte

Wanderwuche Seniore in Arosa vom 4. bis am 11. Juli 2015.

Leider isch die schöni Wanderwuche scho verbi,

mir alli händs gnosse – bi herrlichem Sunneschy.

Scho am Morge vom Balkon us d’Bergwält bestuune,

das bringt eim so richtig i Wanderluune.

Vill schöni Wanderige händ mir mitenand gmacht,

mit prächtiger Ussicht und schönster Bluemepracht.

Mängsmal sind alli zäme, mängsmal es paar nachli witer gloffe,

aber am Schluss händ mir eus immer wieder irgendwo troffe.

Picnic oder imene gmüetliche Beizli Pause mache

zum mitenand gsprächle oder zäme herzlich lache.

Dänn Zabig es Glesli Wy und mitenand fein ässe

das wett ich da sicher au nid vergässe.

So selled doch Ferie si inere Gruppe.

Ich has Gfühl gha, mir segid ä gueti Truppe.

Und jetzt na äs riesigs Komplimänt

am Mortaza, euserem Wanderdirigänt.

Aber au na so än guete Wanderdirigänt

brucht na än guete Wanderassistänt.

E Wanderwuche organisiere brucht vill Zyt.

Schön, das äs immer na so gueti Lüt git

wo für eus so schöni Ort ussueched

und Bahnbillett bstelled und s’Hotel bueched.

Liebi Margrit, liebe Mortaza, ich möcht im Name vo allne danke

mit ämene feine Birebrot und es paar Franke.

Mir häts super gfalle, ich hoffe eu allne au.

Ich säg scho mal uf Wiederseh oder eifach Tschau.

Gerda Bryner

2019  Naturfreunde Winterthur