background

Berichte

Am Samstag nach unserer Generalversammlung treffen wir uns zum bereits traditionellen Waldfondue.

Die einen am Bahnhof Wiesendangen, die anderen direkt bei der Waldhütte.

Auf dem Fussmarsch kommen wir am Weg zur Hütte an schönen Laternen, welche uns den Weg weisen vorbei.

Nach einem kleinen Apero und gleichzeitig tüchtigem heizen und rühren der Fonduemasse geniessen wir ein feines Fondue in toller Stimmung.

Die einen ohne und die anderen mit viel Knoblauchzehen in der Fonduemasse!

Danach treffen sich Jung und Alt in der wärmenden Hütte zu Kaffee und Kuchen.

Es sind 30 Teilnehmende, davon 12 Kinder.

Die Kinder verweilen nicht lange bei den Erwachsenen und stürmen ausgerüstet mit Taschenlampen hinaus in den Wald.

Sie geniessen es sichtlich zusammen im Wald zu spielen und vergessen dabei die winterliche Kälte.

Gut gestärkt und in freudiger Stimmung verabschieden wir uns von Andrea, Stefan, Gerda und Cornelia, welche dieses grossartige Waldfondue organsiert und uns vorzüglich bewirtet haben. Auf dem Weg treffen wird Lea und Nadine, welche nach unserem Durchgehen die schönen Laternen einsammeln und wieder zurück zur Hütte bringen.

Auf dem Rückweg sprechen wir über die GV und insbesondere über die Wortmeldungen unserer Gäste aus befreundeten Naturfreundesektionen.

Wussten diese doch zu berichten, dass ihre Vereine allesamt überaltert sind und sie keine jungen Mitglieder mehr finden würden.

Gut, dass wir bei den Winterthurer Naturfreunden immer wieder junge Familien und Kinder bei unseren Anlässen dabeihaben.

Allen die bis anhin gezögert haben, mit der Familie an einem unseren familienfreundlichen Anlässen teilzunehmen, empfehlen wir es doch selbst einmal auszuprobieren. Sicher werden wir, wie bereits auch andere Grosseltern unserer Enkelkinder weiterhin an verschiedene Anlässe der NFW mitnehmen. Vielleicht sind da oder dort nebst den Eltern noch weitere Grosseltern, welche ihre Enkelkinder künftig auch mitnehmen?

Wir bedanken uns bei den Organisatoren des Waldfondue ganz herzlich und freuen uns, wenn wir nächstes Jahr wieder dabei sein dürfen.

Bruno und Marlies

2020  Naturfreunde Winterthur