background

Berichte

 

Der verschlungene Urwaldweg auf Stelzen durch die sattgrünen Auen zum

Thurspitz: wohl Höhepunkt der Mai-Wanderung Rüdlingen–Ellikon–Ziegelhütte

Flaach, geleitet von Mortaza!

Wer den besonderen Klängen der hiesigen Natur lauschen mochte (mit ein bisschen Abstand zur stets sprudelnden Unterhaltung in der Gruppe ...), beglückten die ersten Rufe des Kuckuck, begleitete buntes Gezwitscher und beruhigend murmelndes Geplätscher von Rhein und Thur.

Nebenbei kam die Kultur zum Zug; Günther entzifferte die Gravuren eines Grenzsteins zu Deutschland von 1839, als beidseits noch keine Nationalstaaten bestanden.

Nach dem Ausklang des gut organisierten Anlasses im "Rübis&Stübis" beim Naturzentrum gings per Postauto heimwärts, über Desibach mit Sicht in den schneeweissen, erhabenen Alpenkranz.

11.5.2017/wn

2019  Naturfreunde Winterthur