background

Berichte

Trotz bedecktem Himmel trafen sich neun wetterfeste SeniorInnen am Stadtrand für eine schöne Wanderung über den Hegiberg. Unser Wanderleiter Bruno wählte sanft ansteigende Wege am Nordwesthang bis zum höchsten Punkt, 127m über der Stadt. Der kurze Regenguss im ersten Viertel des Aufstiegs war bald vergessen, da nun oft blauer Himmel und Sonne unsere Begleiter waren. Nach fast drei Stunden an der recht frischen Lift erreichten wir den Bahnhof Seen. Ein Teil der Gruppe wanderte weiter auf Nebenwegen - Bruno's Geheimtyp - zum Restaurant Rössli, wo wir unter anderem den feinen Stadtwein kosten und geniessen konnten. Ein Riesenschirm hinter dem Rössli schützte uns vor zwei weiteren Regengüssen. Das gemütliche Zusammensein verlängerte sich bis weit in den Nachmittag. Anschliessend begab sich ein Quintett zum Grab von Gabi. Für mich war die riesige Pflanzenschale ein Sinnbild für ihr erfülltes, aber leider kurzes Leben. Herzlichen Dank an Bruno und alle TeilnehmerInnen.

jph

2019  Naturfreunde Winterthur