background

Berichte

Die Stadt Winterthur organisierte am 7. Mai 2016 den jährlich stattfindender Schlussanlass für den grossen Gemeinderat und den Stadtrat. Ziel sind vor allem die Begegnungen unter den Teilnehmenden in einem lockeren geselligen Rahmen. Das Nachmittagsprogramm des diesjährigen Anlasses stand unter dem Motto „lebendige Einblicke ins Vereinsleben gewinnen, Winterthurer Vereine auf vielfältige Weise aktiv erleben“.

 

Gerne folgten wir dem Aufruf, die Naturfreunde Winterthur an diesem Anlass zu präsentieren. Nachdem ich unseren Verein kurz vorstellte, übernahm Heidi Ruckli (Leiterin Ressort Natur und Ökologie) zu einem spannenden, kurzweiligen Rundgang durch die Grünflächen der Innenstadt. Über 20 verschiedene Kräuter zeigte uns Heidi innerhalb einer guten Stunde. Löwenzahn, Gänseblümchen, Bärlauch und Kastanie fanden wir wenige Schritte nach Beginn unserer Tour inmitten des Stadtparkes. Weiter führte Heidi die 18 interessierten Teilnehmenden am Kunstmuseum und damit an Rotklee, Nacht- und Königskerze vorbei in den Park der Villa Bühler. Sie berichtete allerlei Wissenswertes über die Anwendung von Spitzwegerich, Erdbeeren und Linde und wer es wagte, durfte das eine und andere Kräutchen probieren. Angeregt wurde unterwegs diskutiert, gefragt und in den von Heidi mitgebrachten Kräuterbüchern nachgeschlagen. Bei der Turnhalle an der Trollstrasse entdeckten wir Beinwell und Heidi überraschte ihre Gäste mit einem Löwen-Apéro und selber gemachter Wildkräuterbutter (das Rezept dazu findet ihr nachfolgend). Schon rannte uns die Zeit davon und Heidi mahnte zum Aufbruch. Vor der AXA Winterthur fand sie noch einige zum Teil selten in der Stadt anzutreffende Wildkräuter. Im Vögelipark fand die Führung schliesslich ihren Schlusspunkt.

Beim gemeinsamen Apéro im Sommertheater Winterthur liessen wir den Anlass ausklingen, während Stadtrat und grosser Gemeinderat inkl. Anhang sich neu gruppierten um weitere Vereine kennenzulernen.

 

An dieser Stelle möchte ich Heidi Ruckli einen herzlichen Dank aussprechen für ihr Engagement für die Naturfreunde Winterthur und ihre professionelle Führung durch die Grünflächen von Winterthur!

Kräuterbutter

250 gr Butter

1 Bärlauch – Blätter, Blüten oder Zehe

2 grosse Tassen Kräuter;

1 Hand voll wilde Blüten

Salz

Haushaltfolie

Rühre die Butter bis sie weich ist, vermische sie mit den fein gehackten Kräutern und gib den Bärlauch und das Salz dazu,

forme eine Rolle, am besten mit den Händen

lege die Folie auf den Tisch und arrangiere die Blüten (die schöne Seite nach unten) und ev. Blätter auf die Folie zu einem schönen Bild

lege die Butterrolle sorgfältig auf die Folie und rolle sie so, dass die Blüten gut sichtbar bleiben

lasse die Butter im Kühlschrank fest werden und serviere sie auf einem grossen Blatt

Kräutertour

 

 

Andrea Schwengeler, 07.06.16

2019  Naturfreunde Winterthur